Allgemeine Geschäftsbedingungen



1. Gegenstand dieser Bedingungen

Gegenstand dieser Bedingungen sind alle Leistungen von Cara-Mia Tierpsychologie, im Einzelnen die kynologische Beratung bzw. das Einzeltraining, Gruppenstunden, Kurse, Seminare, Ausbildungen, Schulungen, SocialWalk, sämtliche Arten von Veranstaltungen.


2. Geltungsbereich

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Unterzeichnung der Einverständniserklärung akzeptiert der Kunde diese Bedingungen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Herstellers sofern ein Handel abgeschlossen wurde. Es obliegt dem Kunden, sich diese ggf. zu beschaffen. Bestätigungen des Kunden unter Hinweis auf die Geltung eigener Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen werden hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von uns ausdrücklich in Textform bestätigt werden.

Sollten einzelne der nachfolgenden Bedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird davon die Gültigkeit der übrigen Bedingungen oder des Vertrages als Ganzes nicht berührt. In solch einem Falle soll das als vereinbart gelten, was der geschäftlichen Absicht der Geschäftspartner, wie sie in diesen Bedingungen und den zum Vertrag gehörenden, in Textform niedergelegten Einzelvereinbarungen, in rechtsgültiger Weise am nächsten kommt; ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Eine Berichtigung von Irrtümern, Druck- und Rechenfehlern bleibt ausschließlich Cara-Mia Tierpsychologie vorbehalten.


3. Angebote

Unsere Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Termine gelten erst dann als vereinbart, wenn sie in Textform bestätigt wurden.

Cara-Mia Tierpsychologie behält sich vor, einen Kunden, auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder die Leistungen einzustellen sowie eine oder einen für die Sachlage besser geeignete/n Kollegin oder Kollegen zu empfehlen. Hieraus leiten sich für den Kunden keine Ansprüche ab. Wurden Leistungen im Voraus bezahlt, erhält der Kunde den verbleibenden Betrag ohne Abzug zurück.


4. Anmeldung

Eine Anmeldung zu unseren Leistungen oder die Vereinbarung von Terminen kann über die Website, via "Threema", per E-Mail-oder telefonisch erfolgen. Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmelde- oder Terminbestätigung. Die Vereinbarung ist verbindlich und muss 24std. im Vorfeld abgesagt werden, andernfalls fallen Gebühren an (100% des vereinbarten Preises) die zu Lasten des Kunden gehen.


5. Kurse

Der Kurs besteht im Rahmen des Einzeltrainings aus insgesamt 10 Trainingseinheiten (für das Coolnesstraining) und 5 Einheiten (für den Welpen- bzw. Grundkurs). Eine Einheit dauert ca. 1,5 Stunden. Sollte die Einheit etwas länger dauern wird dies dem Kunden nicht zusätzlich in Rechnung gestellt.

Die Länge und Intensität der Trainingseinheit hängt immer von der körperlichen und geistigen Verfassung des Hundes ab.

Cara-Mia Tierpsychologie räumt sich das Recht ein, eine Trainingseinheit vorzeitig zu beenden sollte dies im Interesse des Hundes und/oder des/der Besitzer(s) sein. Eine verkürzte Trainingseinheit wird nicht ausgezahlt oder anderweitig geltend gemacht.

Die  Trainingseinheiten müssen im Vorfeld in vollem Umfang bezahlt werden. Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen nicht das volle Leistungsangebot in Anspruch nehmen wollen, so kann der Restbetrag nicht ausgezahlt oder in anderer Form erstattet werden.

Der Kurs ist nicht übertragbar.

Die maximale Laufzeit des Trainings beträgt 6 Monate. Im Regelfall wird in einem Abstand von 2 Wochen trainiert.

Nach Ablauf der maximalen Laufzeit erlischt der Anspruch auf die noch ausstehenden Trainingseinheiten.


6. Preise

Gemäß §19 UStG (Kleinunternehmerregelung) wird keine Umsatzsteuer für Dienstleistungen erhoben oder ausgewiesen.

Unsere Preise können der jeweils aktuell gültigen Preisliste entnommen werden, sollte diese dem Kunden nicht vorliegen, kann sie unter www.Cara-Mia-Tierpsychologie.de eingesehen oder einzelne Preise direkt über die üblichen Kommunikationswege erfragt werden.

Die Einzelstundenvergütung bezieht sich auf 60 - 90 Minuten. Dauert die Einzelstunde länger, so wird diese dem Kunden nicht in Rechnung gestellt. Die Stunde beginnt zur vereinbarten Uhrzeit. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung oder einer unentgeltlichen Verlängerung der Zeit über das vereinbarte Ende hinaus.

Im Falle des Rücktritts durch den Teilnehmer werden von Cara-Mia Tierpsychologie für bereits angefallene Aufwendungen/Erwerbsausfall nachstehende Stornokosten in Rechnung gestellt. Sie betragen in Abhängigkeit von der Rücktrittserklärung ab 24 Stunden vor Beginn des Leistungstermins 50% der Vergütung bis 12 Stunden vor Beginn des Leistungstermins 100 % der Vergütung.

Erfolgt die Absage später, entfällt der Anspruch für die Trainingseinheit gänzlich.

Ausnahmen bilden hier unvorhergesehene Ereignisse wie Krankheit (vom Besitzer oder Hund), familiärer Notfall, Verkehrsunfälle o.ä..

Der Kunde räumt dem Trainer eine Kulanz in der Verspätung von bis zu 20 Minuten ein. Die versäumte Zeit wird der Trainingseinheit gut geschrieben.



7. Gewährleistung

Cara-Mia Tierpsychologie versichert, so weit möglich, nach bestem Wissen und Gewissen, das Training und/oder die Ausbildung an den Bedürfnissen und Möglichkeiten des Kunden sowie seines Hundes oder seiner Hunde, unter Berücksichtigung von Rasse, Alter, Geschlecht, körperlichen Voraussetzungen, Gesundheitszustand des Hundes und individueller Anlagen sowie geltenden Tierschutzgesetzen zu orientieren. Eine Gewährleistung für das Erreichen der Ausbildungs- und/oder Trainingsziele des Halters und/oder die Eignung von Futtermitteln sowie Zubehör für den Einsatz beim Training oder außerhalb des Trainings durch den Halter selbst wird jedoch nicht übernommen.

Cara-Mia Tierpsychologie stellt während der gesamten Trainingsdauer eine angemessene und intensive Betreuung für den Kunden sicher.

Der Kunde verpflichtet sich die gezeigten Übungen gewissenhaft und ohne Zwang oder Druck am Hund auszuüben. Bei Fragen und Problemen ist der Halter in der Pflicht den TRainer unverzüglich zu informieren und den Trainingserfolg nicht zu gefährden.



8. Pflichten des Kunden

Während sämtlicher Dienstleistungen durch Cara-Mia Tierpsychologie bleibt der Tierhalter oder dessen Vertretung Eigentümer im Sinne von §833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).

Der Kunde versichert, dass er seinen Hund Tierschutzkonform unterbringt, trainiert und füttert. Während des gesamten Geschäftsverhältnisses verpflichtet sich der Kunde in keinem Moment schmerzende Hilfsmittel (Stachelhalsband, endlos Würger, Kontakthalsungen, Erziehungsgeschirr, Reizstromgeräte und/oder Halsungen sowie Rasseln oder Wurfgegenstände) einzusetzen. Ebenso darf der Hund weder misshandelt, gequält, geschlagen, hochgezogen (durch Nackengriff oder am Fell), mit der Leine ruckend am Halsband des Hundes o.ä., werden. Zuwiderhandlungen gefährden das Geschäftsverhältnis und können zur Anzeige an das Veterinäramt sowie das Ordnungsamt, durch Cara-Mia Tierpsychologie führen.

Der Kunde versichert, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde Impfpass, Bescheinigung der behördlichen Anmeldung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

Ebenso versichert der Kunde, dass sein Hund frei von ansteckenden Erkrankungen ist. Bei ansteckenden Krankheiten des Hundes, führt dies zu einem kurzfristigen, ggf. auch dauerhaften Ausschluss aus den Leistungen von Cara-Mia Tierpsychologie.

Vor Beginn der Zusammenarbeit sind Cara-Mia Tierpsychologie akute und chronische Erkrankungen sowie ggf. vorhandene körperliche Einschränkungen mitzuteilen. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit sowie Zwangsverhalten seines Hundes vor dem Erstgespräch, spätestens jedoch vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.

Der Hund, die Hunde sind ggf. vor Eintreffen der Trainer zu sichern oder sicher unterzubringen. Cara-Mia Tierpsychologie behält sich vor, eine fahrlässige Gefährdung der Trainer zur Anzeige zu bringen sowie bei anzunehmender Gefährdung Dritter, die zuständigen Behörden im Rahmen einer Gefahrenprävention über das Tier in Kenntnis zu setzen.

Die Läufigkeit einer Hündin ist Cara-Mia Tierpsychologie vor Beginn der Leistungen mitzuteilen. Die Teilnahme von läufigen Hündinnen bei Gruppenstunden, SocialWalk ist nicht möglich. Sollte die Läufigkeit der Hündin vom Besitzer nicht rechtzeitig bemerkt und angezeigt werden, so übernimmt Cara-Mia Tierpsychologie für die Folgen eines Deckungsaktes keine Haftung.

Der Kunde gibt das gelernte (einschließlich der Trainingspläne) nicht an dritte weiter und verspricht das Gelernte nicht an fremden Hunden auszuüben. Sollte der Kunde während- oder nach dem Training mit Cara-Mia Tierpsychologie eine Hundeschule besuchen und/oder den Trainer wechseln, so ist über die von Cara-Mia Tierpsychologie angewandten Methoden und Beratungen seitens des Kunden, stillschweigen zu bewahren.

Jegliche Haftung dafür übernimmt der Kunde.

Sollte eine weitere Person, welche nicht in einem direkten Geschäftsverhältnis mit Cara-Mia Tierpsychologie steht, an einer Trainingseinheit dabei sein wollen, so ist dies im Vorfeld mit dem Trainer zu besprechen.



9. Urheber- und Nutzungsrechte

Der Kunde erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zur Verwendung und Veröffentlichung von Film- und Fotoaufnahmen seines Tieres bzw. seiner Tiere, welche während eines Seminars, einer Einzel- oder Gruppenstunde erstellt wurden. Cara-Mia Tierpsychologie verpflichtet sich, die Veröffentlichung von Film- und Fotoaufnahmen ausschließlich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikationen, Fachbüchern, Lehr- und Schulungsmaterialien oder zum fachlichen Austausch mit Kollegen, sowie der freien internen Nutzung zu Werbezwecken (nur mit vorheriger Genehmigung des Halters) und Veröffentlichung der offiziellen Facebook Seite sowie der offiziellen Homepage zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung. Film- und Fotoaufnahmen durch Teilnehmer während eines Seminars, einer Einzel- oder Gruppenstunde sind nur unter Absprache mit dem Veranstaltungsleiter bzw. Geschäftsführers der Cara-Mia Tierpsychologie gestattet. Der Teilnehmer kann die Aufnahmen durch Cara-Mia Tierpsychologie jederzeit widerrufen und/oder nicht gestatten. Dies ist allerdings nur in solchen Fällen zulässig, wenn der Halter als Person ebenfalls auf dem Foto klar erkennbar ist.
Schulungsunterlagen, die von Cara-Mia Tierpsychologie ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung der Inhaberin, Gloria Hager, nicht vervielfältigt oder verbreitet werden. Kein Teil der Unterlagen darf weiterhin in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Sämtliche Inhalte (genaue Wortlaute) verstehen sich als geistiges Eigentum der Cara-Mia Tierpsychologie und dürfen in keiner Form vervielfältigt und/oder veröffentlicht oder veräußert werden.

Fotos und Videos unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne vorherige Genehmigung der Geschäftsführung nicht kopiert, vervielfältigt oder veräußert werden. Bei Zuwiderhandlungen werden rechtliche Schritte eingeleitet.


10. Haftungsausschluss

Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen die Cara-Mia Tierpsychologie als auch gegen deren Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht nachweislich, vorsätzlich oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Dies gilt auch und insbesondere für Körper- oder Sachschäden beim Kunden, seinem Hund oder am Sachgegenständen des Kunden.

Der Kunde trägt, innerhalb und außerhalb des Trainingsgeländes, die alleinige Haftung für Schäden, die durch seinen Hund verursacht wurden, auch wenn dieser zu diesem Zeitpunkt auf Veranlassung von Cara-Mia Tierpsychologie handelte. Cara-Mia Tierpsychologie übernimmt zudem keine Haftung für Verletzungen am Hund, die beim Spielen, Toben und/oder Spazierengehen im Freiland nicht immer auszuschließen sind, so wie auch bei Verletzungen aus Auseinandersetzungen mit anderen Haus- oder Wildtieren.

Soweit der Kunde durch Cara-Mia Tierpsychologie aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, trägt der Kunde die alleinige Verantwortung hierfür. Es obliegt dem Kunden, sich über die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten (z.B. über Google Maps) ausreichend zu informieren.

Für Schäden, die der Hund oder die Hunde des Kunden in und außerhalb der Anlage an Gegenständen der Cara-Mia Tierpsychologie (z.B. Beschädigung von Gerätschaften, Leinen, Autoinnenteile etc.) anrichtet bzw. anrichten sowie auch für Verletzungen an Trainern, Kunden oder unbeteiligten Personen sowie anderen Tieren, haftet allein der Tierhalter.

Hält Cara-Mia Tierpsychologie bei Unfällen oder Notfällen eine tierärztliche Behandlung für notwendig, so willigt der Tierhalter bereits jetzt schon darin ein, alle entstehenden Kosten der Behandlung zu tragen. Cara-Mia Tierpsychologie behält sich hierbei die Wahl des Tierarztes vor und wird in aller Regel den am Schnellsten erreichbaren Tierarzt oder die am Schnellsten erreichbare Tierklinik – oder, sofern im eigenen Ermessen vorhanden und erreichbar, eine geeignetere Behandlungsmöglichkeit wählen. Hierbei wird das Wohl des Tieres an erste Stelle gestellt. Eine Haftung für die Richtigkeit der getroffenen Auswahl übernimmt Cara-Mia Tierpsychologie nicht.

Cara-Mia Tierpsychologie trägt keine Haftung für Verlust oder Beschädigung von Sach- oder Wertgegenständen während des Trainings.

Als Dienstanbieter sind wir hemäß §7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Für externe Links übernimmt Cara-MIa Tierpsychologie allerdings keine Haftung.
Ansprüche gegen Cara-Mia Tierpsychologie verjähren entsprechend den gesetzlichen Richtlinien des BGB.



11. Streitschlichtung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Cara-Mia Tierpsychologie ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


12. Gerichtsstand

Sofern Rechtsansprüche bestehen, sind diese beim zuständigen Gericht geltend zu machen. Gerichtsstand ist Moers.


13. Zuständige Aufsichtsbehörde

Veterinäramt Kreis Wesel, Jülicher Straße 4, 46483 Wesel. Zuständige Amtsveterinärin: Frau Dr. Katja Brand

Die für die Ausübung der angebotenen Leistungen erforderliche Erlaubnis nach §11 Abs.1 Nr. 8f TierSchG liegt vor.


14. Datenschutz

Cara-Mia Tierpsychologie hat keinen Einfluss auf die Datenschutzrichtlinien und Programme von Drittanbietern, sodass dortige Sicherheitslücken nicht ausgeschlossen werden können. Weiteres zum Thema Datenschutz finden Sie hier.